Donnerstag, 29. Juni 2017

Ehe für alle: Hauptsache keine Verpflichtung

Bild: Stefano Bolognini [GFDL, CC-BY-SA-3.0
oder CC BY-SA 2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons
von Kurt Kowalsky
Ehe für alle ist jetzt wohl Thema. Ich weiß wohl nicht, wer das vorgeschlagen hat oder ob es bereits Gesetz ist, denn ich lese und höre keine Nachrichten.

Aber solange es keine Verpflichtung ist (ich muss alle heiraten), ist es mir so einerlei wie der biologisch abbaubare Fußpilz bei öffentlich-rechtlichen Angestellten.

In der katholischen Kirche ist die Ehe ein Sakrament. Also ein Ritus, der als sichtbare Handlung eine unsichtbare Wirklichkeit Gottes vergegenwärtigt und an ihr teilhaben lässt. Nun gut, ich habe so meine Probleme mit "unsichtbaren Wirklichkeiten" - und komme mir jetzt niemand mit dem Argument, dass Senfgas ja auch unsichtbar wäre. Sicher ist, dass der von Menschen erdachte Bullshit keine Grenzen kennt.

Hier ist nun die Stelle, an der ihr auf den Button "als FreundIn entfernen" drücken könnt. Überhaupt hat mein letzter Post mir gezeigt, dass mich teilweise Welten von bestimmten Anarchokapitalismus-Ideologen trennen.

Das gesamte Politik-Geschwafel geht mir so etwas auf den Geist, dass ich mich bereits angewidert hier anmelde. Vielleicht sollten einige, anstatt sich ständig über die Politik zu beklagen, mal die Struktur des Politischen zu begreifen versuchen.

Der verbale Protest, das Gezeter, welches die ganzen Dummschwätzer ununterbrochen vom Stapel lassen, ist unabdingbarer Bestandteil des Herrschaftsapparats. Gäbe es für die Plebs keine Möglichkeit sich rechts/links, wie immer sie das verstehen zu positionieren und gegen die anderen herumzupöbeln, liefe der Herrschaftsapparat Gefahr, einem Volksaufstand zum Opfer zu fallen. Wut, Frust und Hass würden sich aufstauen und suchten sich irgendwann ein Ventil. Denn dann wäre klar, wer schuld an der eigenen oder gesellschaftlichen Misere wäre: Die da oben!

So aber bekundet Hinz öffentlich, dass er ein entschiedener Gegner der Maßnahmen wäre, die da Kunz auch noch befürwortete. Hinz müsse ein ausgemachter Idiot sein. Das mag so sein, ändert jedoch nichts an der Tatsache, nur Dinge zu jagen, welche man töten kann. Alles andere ist Zeit vergeudendes politisches Geschwätz.

Und nein, man kann die selbst gewählte Gegenseite auch nicht überzeugen oder aufklären. Es gibt auch keinen politisch richtigen Weg, auch wenn einem die eigenen Erkenntnisdefizite dies vorgaukeln. Staaten erzeugen Nationalität, die ein Wir-Gefühl suggeriert, welches fast schon zwangsläufig die Forderung nach einem einheitlichen Recht nach sich zieht. Das Subsidiaritätsprinzip wurde so in 60-jähriger Geschichte bis zur Unkenntlichkeit verwässert. Das hier geltende Haushaltsrecht tat sein übriges. Das ist so und es wird schlimmer kommen.

Und so steht auch die Ehe unter dem "besonderen Schutz des Staates". Es soll ja auch immer wieder Pizza-Bäcker geben, die unter dem besonderen Schutz eines Paten stehen. Ich empfehle sich diesbezüglich mal etwas sachkundig zu machen.

Jedenfalls unterscheidet so eine Heirat vor dem Standesamt sich von einer Baugenehmigung dadurch, dass auf der Urkunde keine Rechtsbelehrung aufgedruckt ist.

Als ich mich zum ersten Mal mit 26 Jahren scheiden liess, bekam meine junge Frau auch eine Ahnung davon, was es heißen könnte, bis dass der Tod euch scheidet. Und das war nur deshalb notwendig, weil sie der irrigen Meinung war, sich mal von einem Rechtsanwalt belehren zu lassen.

Nun, heute scheint dies Normalität zu sein. Die ehemaligen Partner machen sich mit Hilfe des staatlichen Rechts gegenseitig fertig. Das hat viel mit Anarchismus zu tun, der da konkludent nahelegt, jedem sein Vergnügen - und sei es noch so zweifelhaft - zu lassen.

Kommentare:

  1. >Das gesamte Politik-Geschwafel ...

    ist Religion (in Vollendung), ist Opium.

    "Politiker ist und bleibt in alle Ewigkeit der, welchem der Staat im Kopfe oder im Herzen oder in beiden sitzt, der vom Staate Besessene oder der Staatsgläubige" (M. Stirner)

    Der Staat ist und bleibt Polit-Pfaffen-Werk: von Polit-Pfaffen, für Polit-Pfaffen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich gab Dr. Alli einen Anruf über die plötzliche Veränderung meiner Frau und er machte mir klar, dass meine Frau mich bis zum Ende der Welt lieben wird, dass sie niemals meine Augen hinterlassen wird. Jetzt sind ich und meine Frau wieder zusammen und hat begonnen, angenehme Sachen zu machen, die sie vorher nicht getan hat, er macht mich glücklich und tut, was sie als eine Frau ohne Nören annehmen soll. E-Mail ihn für jede Art von Hilfe, die Sie benötigen können Email: allispellhelp1@gmail.com Oder Telefon: +2348100772528

    AntwortenLöschen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *