Montag, 26. September 2016

Klare Kante: Der Wochenrückblick (KW 38/2016)

Michael Auksutats Statements zur Woche
Über einen internationalen Ländervergleich:
Amerika: Zuckerberg will alle Krankheiten besiegen.
Russland: Reaktor der auch "Müll" verarbeiten kann geht in den Regelbetrieb.
China: Fusion zweier Unternehmen zum zweitgrößten Stahlhersteller der Welt.
Deutschland: Einzelhandel verpflichtet sich "freiwillig" zum Verzicht auf Plastiktüten.
So inspirierend!

Über den Sozialstaat:
Sozialstaat ist, wenn Du von sechs bis zwölf Uhr arbeiten musst, um jene durchzufüttern, die Mittags aufstehen und dann bis zum Abendbrot nachdenken, wie sie Dir den Teil bis achtzehn Uhr ebenfalls abnehmen können. Kommunismus ist, wenn ihnen was eingefallen ist und sie über Dir auf dem Wachturm patrouillieren. Aber die Arbeit bis zwanzig Uhr gehört dann wirklich dir.

Über Überlegungen zur Erbschaftssteuer:
Da reiche Erben ja vorher schon Kinder reicher Eltern waren und daher davon auszugehen ist, dass sie bereits einen gewissen Wohlstand erworben haben, fordere ich, dass reiche Erben mit 119% besteuert werden. Das sollte ihnen die soziale Sicherheit, die verantwortliche Politik auf allen Ebenen und die Mitgliedschaft in einer derart neidlosen Gesellschaft wirklich wert sein!

Über Urlaubstipps der Kanzlerin:
Die Kanzlerin von Surrealien empfiehlt ihren Lakaien Bildungsurlaub in fernen Ländern, damit sie endlich die Sitten und Gebräuche verstehen, die so vielen unverständlicherweise fremd geblieben sind. Ich persönlich schlage den Surrealiern vor, im Mai das große Baukranfest zu besuchen. So aufregend! So malerisch! Ein bisschen so wie Weihnachten bei uns. Nur sind die Bäume höher und die Kugeln größer. Auch gern besucht: Eine arabische Piñata. Ein Spaß für die ganze Familie. Statt jedoch langweile Stöcke zu benutzen, nimmt man da echte Schwerter! Der Hammer. Wer sich der Welt gegenüber nicht öffnen mag, darf sich nicht weiter an den Debatten zur Integration beteiligen.

Über den intellektuellen Volkssturm, der der AfD die Schuld an komischen Koalitionen gibt:
Wird jetzt mit den massenhaften Memes "Wer AfD wählt, wählt Merkel" und "Wer AfD wählt, wählt Rot-Rot-Grün" der intellektuelle Volkssturm an die Front geschickt? Wie bekloppt ist das denn?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *