Dienstag, 30. August 2016

Sigmar Gabriel: Gesammelte Werke

Bild: Andrzej Barabasz (Chepry)
[CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
von Thorben Schwarz
20 Wochen vor der Wahl: "Wir dürfen uns nicht von dem Pack einschüchtern lassen!"

17 Wochen vor der Wahl: "Dieser bayerische Pausenclown will eine Obergrenze für Geflüchtete! Is' Quatsch, geht nich'!"

14 Wochen vor der Wahl: "Wir müssen den gesellschaftlichen Wandel, der mit der Flüchtlingswelle kommt, hinnehmen!!!!"

Zehn Wochen vor der Wahl: "Wir dürfen den Brandstiftern der AfD nicht das Feld überlassen!"

Fünf Wochen vor der Wahl: "Natürlich verstehe ich, wenn jemand mit der aktuellen Politik unzufrieden ist..."

Vier Wochen vor der Wahl: "Selbstverständlich muss man auch mit Pegida das Gespräch suchen"

Drei Wochen vor der Wahl: "Aber natürlich sehe ich auch, dass die gesellschaftliche Schere immer größer wird. Wir müssen die Großkonzerne angehen!"

Zwei Wochen vor der Wahl: "Wir müssen mehr Sozialleistungen für Deutsche einführen und nicht alles nur den Asylanten geben."

Eine Woche vor der Wahl: "Frau Merkel hat unverantwortlich gehandelt. Niemals hätte sie so viele Flüchtlinge nur mit dem Satz 'Wir schaffen das' hereinlassen dürfen! Wir brauchen eine Obergrenze!"

Zwei Tage vor der Wahl: "Das geht überhaupt alles nicht, wir brauchen mehr Geld für Deutsche, mehr für die Rentner, weniger Flüchtlinge - auf in den Kampf!"

(...)

Ein Tag nach der Wahl: "Sehen Sie, es ist doch Unfug, dass ein Vizekanzler und Wirtschaftsminister die Verantwortung für eine verlorene Landtagswahl in der Provinz übernehmen soll. Lassen Sie uns den Quatsch beenden, Frau Slomka."
________________
[Hinweis: Satire]

1 Kommentar:

  1. Diesen Autor muss ich mir merken, er schreibt sehr treffend.

    AntwortenLöschen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *