Freitag, 19. August 2016

Burkaverbot, arabischer Chauvinismus und westliche Werte

Burka: Zu ertragen?
Bild: CC0 Public Domain / Pixabay / jusch.
von Thorben Schwarz
,,Vollverschleierung ist das Gegenteil von Integration!'' Genau diese Schlagzeile durften wir soeben von der CDU Hamburg lesen. Aufgrund einer nachrichtenarmen Ödnis in den Sommermonaten sind wir wohl verpflichtet über Burkas zu sprechen. Nun denn.

In Deutschland gibt es bereits ein Vermummungsverbot. Gesetzlich wäre das ganze bereits geregelt. Ein Verbot, das gefordert wird, ist letztlich deswegen schon überflüssig, weil es - wie immer - nicht an fehlenden Gesetzen mangelt, sondern an der Umsetzung der bestehenden.

Wir sollten generell mal unseren Integrationsbegriff erneuern. Integration wird weitläufig als ein gesellschaftliches Miteinander gesehen. Wer auf dem Land lebt, wird feststellen, dass kaum Menschen aus den zugewanderten Gruppen zu Stammtischen gehen, im Schützenverein aktiv sind oder sich auf Dorffesten unter den Tisch trinken.
Deswegen ist die Integration wohl mehr zu einem freundlichen Nebeneinander geworden. (Wahrscheinlich bin ich auch schlecht integriert.)

Ich suche noch immer nach Burkas. Ich lebe in Stuttgart und habe trotz aufmerksamer Suche noch keine gefunden. Aber selbst wenn: Wenn eine Frau sich freiwillig einen Teppich umhängen möchte: Bitte sehr!

Ich finde die Unterdrückung der Frau auch furchtbar, die durch Burkas verdeutlicht wird. Der arabische Chauvinismus ist natürlich nicht mit den westlichen Werten vereinbar.

Aber ein Burkaverbot noch viel weniger.

Kommentare:

  1. Herr Torben Schwarz irrt, wenn er meint, daß es bereits ein Gesetz gebe, welches das Tragen einer Burka untersagt: nach § 17a VersG (Versammlungsgestz) gilt das Vermummungs-verbot nur für öffentliche Versammlungen, also z.B. Demonstrationen.

    AntwortenLöschen
  2. Selbst wenn Herr Torben Schwarz irrt, sollte es gar kein Vermummungsverbot geben. Der Staat sollte sich überhaupt nicht einmischen wie ein Mensch aussieht, sonst könnten Sie nämlich der nächste sein !

    AntwortenLöschen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *