Montag, 15. August 2016

Automatische Steuererhöhung bei fallenden Spritpreisen? Wirtschaftsnachhilfeunterricht für Sigmar Gabriel

Bild: Dirk Vorderstraße (SPD-Partei-
vorsitzender Sigmar Gabriel in Hamm)
[CC BY 2.0], via Wikimedia Commons
von Michael Auksutat
Mein lieber Siggi, dass Du einen an der Laterne hast, das ist ja quasi verbrieft. Darüber brauchen wir nicht groß diskutieren. Da Sozialdemokratie und Raffgier Hand in Hand gehen und das den Geist recht heftig blendet, möchte ich Dir einmal etwas erläutern. 

Wettbewerb lebt vom Preis. Wenn Aral 1,50 Euro pro Liter Sprit möchte und Shell nur 1,20 Euro, dann geht der geneigte Wutbürger eben zu Shell. Das ist dann das Signal, dass Aral es etwas bei den Kosten oder den Gewinnerwartungen übertrieben hat. 

Nehmen wir einmal an, Du automatisierst Deine Steuern und Sprit kostet fortan drei Euro. Egal ob der Sprit billig eingekauft wird oder teuer, immer kostet er drei Euro. Der Rest ist dann eben Steuer. Dann geben sowohl Aral als auch Shell ihre Zurückhaltung auf und lassen den Sprit eben drei Euro kosten. Die Steuer ist dann exakt Null. 

Natürlich wird Dir ein helles Kerlchen im Wirtschaftsministerium ebenfalls gesteckt haben und Ihr denkt jetzt über irgendwelche Kopplungen an die Welteinkaufspreise usw. nach. Dazu braucht Ihr dann eine Agentur, die das regelt und beobachtet und regelt und beobachtet - und zack, wieder viertausend Genossen in Lohn und Brot. Daraufhin werden dann die Firmen Manipulationsmöglichkeiten suchen - und finden! - und Ihr braucht noch mehr Kontrolleure und Berechner (weitere Genossen), woraufhin die Firmen andere Konstrukte ausprobieren, die Ihr wieder kontrollieren müsst usw. usf. 

Das nennt sich übrigens eine Interventionsspirale. (Erkläre ich das nächste Mal!)

Kurz: Statt dass die Firmen die Versorgung mit Sprit optimieren und die Beamten Bürgerdienstleistungen anbieten, beschäftigen Sie sich gegenseitig mit sich selbst. Und zahlen tut das der kleine Ochse, der eigentlich eher mit Vermögensaufbau beschäftigt sein sollte, als mit der Fütterung parasitärer Sozen.

Ihr kriegt das Land schon kaputt, Du und die Kanzlerin. Ihr schafft das.

1 Kommentar:

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *