Samstag, 7. Mai 2016

Die prognostizierbare Pleite des Café Rosa

Das Café Rosa in Wien, finanziert aus Zwangsgeldern, die der Österreichischen HochschülerInnenschaft zugeflossen sind, hatte folgende Grundsätze: basisdemokratisch, feministisch, antisexistisch, progressiv, antidiskriminierend, antirassistisch, emanzipatorisch, ökologisch-nachhaltig, antifaschistisch, antinationalistisch, antiklerikal, antipatriarchal, antiheteronormativ, antikapitalistisch und solidarisch. Es war nach zehn Monaten pleite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *