Montag, 18. April 2016

Meinungsfreiheitsheuchler: Wo waren sie bei Pirinçci?

Hatte keine Rückendeckung: Pirinçci.
Foto: Eckhard Henkel / Wikimedia Commons /
CC BY-SA 3.0 DE [CC BY-SA 3.0 de],
via Wikimedia Commons
von Michael Werner
Wir halten fest: Auch wenn ich alle existierenden Gesetze zu "Gedanken- und Meinungsverbrechen" aus tiefster Überzeugung ablehne, gelten sie nun mal, und das muss man jetzt als Tatsache zugrunde legen.

Jan Böhmermann hat demnach - wissentlich und sogar mit Ansage, also vorsätzlich - eine Straftat begangen. Nun soll er für diese Straftat juristisch belangt werden, und plötzlich kommen aus allen Löchern irgendwelche Salon-Widerständler gekrochen und schwingen sich zu Verfechtern der Meinungsfreiheit auf, obwohl diese Geschichte (nach geltender Rechtslage) mit Meinungsfreiheit so gut wie nichts zu tun hat.

Wo waren all diese selbsternannten Freiheitskämpfer eigentlich letzten Herbst, als zur Hexenjagd und öffentlichen Hinrichtung von Akif Pirinçci geblasen wurde, und zwar wohlgemerkt wegen etwas, das er gar nicht gesagt hat? Die gleichen Leute, die jetzt Jan Böhmermann zur Seite springen, haben damals bei Akif sogar mehrheitlich "kreuzigt ihn" gebrüllt!

Man stelle sich mal das Szenario vor, dieses "Gedicht" wäre nicht von Jan Böhmermann im ZDF vorgetragen worden, sondern von Akif Pirinçci auf einer Pegida-Demo oder von Beatrix von Storch beim AfD-Parteitag. Na, hättet Ihr dann auch alle was von "Meinungsfreiheit" gestammelt, wenn es denen dafür an den Kragen gegangen wäre? Oder hätte Angie in diesem Fall Eurer Ansicht nach gar nicht schnell genug der Staatsanwaltschaft grünes Licht geben können?

Wer sich für die Meinungsfreiheit von Jan Böhmerman einsetzt, aber nicht für die Meinungsfreiheit von Akif Pirinçci, ist kein Verfechter der Meinungsfreiheit, sondern das glatte Gegenteil: Ein bigotter Heuchler, der Meinungsfreiheit nur dann vorschützt, wenn es um ihm genehme Personen und Meinungen geht, aber alle anderen gerne zum Schweigen bringen möchte.

Mit anderen Worten: Er ist faschistoid.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *