Samstag, 19. September 2015

Veranstaltungshinweis: Libertäre Zukunftswerkstatt in Berlin

Leitet den Workshop:
Stefan Blankertz
Workshopziele: Die Teilnehmer erarbeiten Handlungsoptionen für die Umsetzung libertärer Ziele in der Balance zwischen Visionen und realistisch eingeschätzten Ressourcen. So soll anfängliche Begeisterung nicht durch unrealistische Erwartungen frustriert werden. Aber auch zu großer vermeintlicher Realismus kann bremsen, wenn er die Energie blockiert und dann die Vision verloren geht. Bei der Umsetzung können Arbeitsteilung und individuelle Stärken helfen. Der Workshop selbst wird ein Beispiel für das sein, was sein Ziel ist: Beste Ergebnisse erzielt man mit Leichtigkeit durch Begeisterung.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden im Workshop Haltungen, Methoden, Tools genutzt, die in Organisationsentwicklung und Management entwickelt wurden. Dabei ist zu beachten, dass die Motivationslage bei ehrenamtlichen Tätigkeiten eine ganz andere ist als bei Erwerbstätigkeit. Mit dem Versuch, Erfahrungen aus dem Arbeitsbereich eins zu eins zu übertragen, geht viel Energie verloren.

Stefan Blankertz, Schriftsteller, Sozialwissenschaftler, zahlreiche Veröffentlichungen; Lyrik und Politik für Toleranz und gegen Gewalt. Anarchist seit 1970. 1980 Entdeckung der anarchokapitalistischen Theorie von Murray Rothbard als Instrument gegen die Gewalt des Staates. Seit 1993 als Dozent für Theorie in der Ausbildung von Psychotherapeuten am Gestalt-Institut Köln (GIK) tätig. Erfahrungen: Verlagswesen, Werbung, Personaltraining, Führungskräftecoaching.

»Libertäre Zukunftswerkstatt: Mit Begeisterung von der Idee zur Handlung«

Von Freitag, 16. Oktober 2015, ab 18 Uhr, bis Sonntag, 18. Oktober 2015, 13 Uhr

Ort: In den Räumen vom InKontakt Gestaltinstitut Berlin, Gleimstraße 37, in 10437 Berlin (Prenzlauer Berg).

Kosten pro Person: 280 Euro, für Studenten ermäßigt 200 Euro. Mehrwertsteuer fällt nicht an.

Enthalten sind Trainerhonorar, Raummiete, Pausengetränke.

Infos und Anmeldung: sblankertz@gmx.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *