Montag, 27. April 2015

Exzellente Kaufgelegenheit bei ausgewählten Goldminenaktien

Einige Goldminenaktien befinden sich längst wieder im Aufwärtstrend
Marktkommentar von Claus Vogt
Liebe Leser,
während der Goldpreiskorrektur der vergangenen vier Wochen haben die Goldminenaktien relative Stärke gezeigt. Während der Goldpreis im März noch einmal fast bis auf die November 2014-Tiefs gefallen ist, ging es mit dem Gold Bugs Index nicht mehr ganz so stark nach unten. Das ist eine bullishe Entwicklung, denn sie zeigt, dass der Verkaufsdruck auf die Aktien dieses Sektors bei einem Goldpreis zwischen 1.150 $ und 1.200 $ pro Unze nachgelassen hat.

Es gibt sogar schon ein paar Goldminenaktien, die sich in längerfristigen Aufwärtstrends befinden und den Lesern meiner Börsenpublikation Krisensicher Investieren schon jetzt viel Freude bereiten. Die insgesamt drei Empfehlungslisten halten Roland Leuschel und ich ganz bewusst sehr überschaubar. Beispielsweise haben wir die maximale Anzahl der im Krisensicher Investieren Claus Vogt-Trading-Depot gehaltenen Aktien auf zwölf beschränkt.

In der am Dienstag dieser Woche erschienenen Mai-Ausgabe von Krisensicher Investieren hat es ein weiterer Wert auf diese Empfehlungsliste geschafft, der sich ebenfalls in einem langfristigen Aufwärtstrend befindet. Hierin sehe ich ein gutes Zeichen für den gesamten Sektor. Denn je mehr Einzelaktien diese Hürde nehmen, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass der Edelmetallsektor tatsächlich wie von uns vermutet am Beginn einer neuen Hausse steht.


Goldminenindex zeigt vielversprechende Bodenformation

Während sich ein paar ausgewählte Goldminenaktien also bereits in klaren Aufwärtstrends befinden, lässt sich das für den Gold Bugs Index noch nicht sagen. Wie Sie auf dem folgenden Chart sehen, zeigt dessen Kursverlauf allerdings eine verheißungsvolle potenzielle Bodenformation.

Nach dem Kurseinbruch im Herbst vorigen Jahres ist der Index in eine mächtige Seitwärtsbewegung übergegangen. Diese lässt sich ganz zwanglos als Doppelboden interpretieren, dessen Obergrenze bei 212 Punkten verläuft. Im Moment befinden sich die Kurse an der im Chart eingezeichneten Widerstandslinie von 180 Punkten. Und die hier nicht gezeigten Sentiment- und Momentumindikatoren lassen noch viel Platz für eine Fortsetzung des kurzfristigen Aufwärtstrends, der Mitte März begonnen hat. Deshalb gehe ich davon aus, dass der Index in den kommenden Wochen zunächst die wichtige Marke von 212 Punkten erreichen wird.

Das entspricht immerhin einem Kursgewinn von 18%, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Zumal es einzelne Aktien geben wird, die in diesem Szenario deutlich stärker steigen als der Index. Welche das sind, erfahren Sie in Krisensicher Investieren.


Goldminenindex, 2013 bis 2015

Der Goldminenindex zeigt eine vielversprechende Bodenformation.
Quelle: StockCharts.com

Unseriöse Geld- und Staatsschuldenpolitik ist bullish für den Edelmetallsektor

Dass dieser Index bereits von Ende 2013 bis Herbst 2014 eine potenzielle Bodenformation gezeigt hat, aus der die Kurse dann aber nach unten ausgebrochen sind, war seinerzeit zwar eine herbe Enttäuschung. Aber schon die beiden Altmeister der Chartanalyse, Robert D. Edwards und John Magee, haben darauf hingewiesen, dass große potenzielle Umkehrformationen, die zunächst enttäuscht haben, nicht einfach als Fehlsignale abgeschrieben werden sollten. Sie signalisierten vielmehr eine deutliche Veränderung der Marktkräfte, die auf eine baldige Trendwende hindeutet.

Diese Aussage gilt umso mehr, wenn die fundamentalen Rahmenbedingungen ebenfalls für eine Trendwende sprechen. Und das ist angesichts der völlig unseriösen Geld- und Staatsschuldenpolitik der vergangenen Jahre für den Edelmetallsektor ohne Wenn und Aber der Fall. Greifen Sie also jetzt beherzt zu. Sie werden den Einstieg nicht bereuen. In Krisensicher Investieren finden Sie derzeit schon vier Goldminen-Empfehlungen, die ihren Aufwärtstrend bereits begonnen haben. Bestellen Sie deshalb jetzt unseren Börsenbrief Krisensicher Investieren und testen Sie 30 Tage kostenlos.

Ich wünsche Ihnen ein sonniges Wochenende und viel Erfolg an der Börse.

Herzliche Grüße,

Ihr
Claus Vogt

P.S.: Auch an den Rohstoffmärkten mehren sich die bullishen Signale. Gerade haben wir unseren Krisensicher Investieren-Lesern den Einstieg bei Erdgas empfohlen. Seien Sie dabei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *