Dienstag, 24. März 2015

ef-Nachwuchsautoren-Wettbewerb: Deutschland 2030


Deutschland 2030. Wie wird unser Land in 15 Jahren aussehen? Eine im Freihandel blühende Wirtschaft? Oder Unternehmer hinter dicken Zollschranken? Oder Gitterstäben? Schüler und Studenten zwischen Tausenden von Blüten unterschiedlichster Bildungseinrichtungen oder im grauen Alltagstrott staatlicher Anstalten? Bürger, die sich eigenverantwortlich engagieren, Familien, die zusammenhalten? Oder ein großes graues Kollektiv am Rockzipfel der Bürokratie?

Das Monatsmagazin eigentümlich frei veranstaltet zu diesen Fragen einen Nachwuchsautoren-Wettbewerb. Und dank der großartigen Unterstützung eines interessierten Gönners stehen tolle Preise bereit.

Deutschland 2030. Wie siehst Du die Zukunft? Welche Befürchtungen hast Du? Welche Hoffnungen?

Bist Du jünger als 30 Jahre? Dann schreibe bis zum 31. März 2015 einen Essay (Länge 10.000 bis 12.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) zum Thema „Deutschland 2030“ und schicke ihn an lindhoff@ef-magazin.de.

Jeder eingesandte Aufsatz wird mit einem elektronischen ef-Schnupperabo (drei Monate Zugang zu allen Online-Inhalten und allen erschienenen Heften in digitaler Form) belohnt.

Die Autoren der fünf besten Essays erhalten je eine Eintrittskarte (im Wert von circa 200 Euro) zur ef-Tageskonferenz am 25. April 2015 nahe Düsseldorf zum Thema „Vermögen schaffen. Und vor den Kleptokraten sichern“. Dort lernen sie auch die Referenten Dr. Markus Elsässer, Gerald Hörhan, Susanne Kablitz, Prof. Dr. Thorsten Polleit, Youtube-Star Dr. Alfons Proebstl und Mark Valek sowie Teile der ef-Redaktion um Herausgeber André F. Lichtschlag persönlich kennen.

Die besten Aufsätze werden bereits in der Mitte April erscheinenden Mai-Ausgabe von eigentümlich frei (ef 152) veröffentlicht.

Die ef-Redaktion freut sich auf Deinen Text!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *