Donnerstag, 1. Mai 2014

Termine: Mai 2014

Der Mai hat für den freiheitlich Gesinnten viele Highlights zu bieten. München ist dabei das Zentrum des Geschehens: am 9. Mai findet dort die 5. Mark Banco Anlegertagung statt, auf der die Tricks der Falschgeldspieler enttarnt und Investmenttips gegeben werden. Zudem wird die Roland Baader Auszeichnung zum dritten Mal vergeben - diesjähriger Gewinner: Bruno Bandulet. Am Tag darauf lädt das Ludwig von Mises Institut Deutschland zu seiner 2. Konferenz. Thema: Ist das Papiergeldsystem noch zu retten? Hochkarätige Redner und viele interessante Gäste werden beide Events begleiten.
Aber auch andere spannende Veranstaltungen finden im Mai statt. Im Folgenden eine kleine Auswahl. Sollten interessante Veranstaltungen fehlen, so bitten wir Sie uns dies mutzuteilen.

Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie in unserem Kalender.

Göttingen, 02.05.2014, 19:30 Uhr: Freistunde im Mai. Veranstaltung der Freiheitsfreunde Göttingen. Ort: ZAK am Wochenmarkt.

Frankfurt/M., 05.05.2014, 19 Uhr: Der Euro und die Zukunft Europas.Veranstaltung des Hayek-Clubs Frankfurt. Mit Prof. Dr. Bernd Lucke (Vorsitzender der AfD). Ort: Villa Bonn, Siesmayerstraße 12. Kosten: 35 Euro (Abendessen und Getränke im Preis enthalten). Anmeldung erforderlich: cchristmann@vhu.de.


Hannover, 08.05.2014, 18 Uhr: Neoliberalismus neu entdeckt - jenseits der Klischees. Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung. Vortrag und Diskussion mit Dr. Karen Horn. Ort: Central Hotel Kaiserhof, Ernst-August-Platz 4. Anmeldung erforderlich.

Heidelberg, 08.05.2014, 20 Uhr: Bitcoin - Revolution oder Modeerscheinung?Veranstaltung der Students of Liberty Heidelberg. Mit Oliver Flaskämper (Gründer und Geschäftsführer Bitcoin Deutschland). Ort: Hörsaal 4310 des Campus Bergheim an der Universität Heidelberg. Teilnahme sowie Getränke und Snacks sind kostenlos. Weitere Informationen: hier

München, 09.05.2014, 10-18 Uhr: 5. Mark Banco Anlegertagung: Die Tricks der Falschspieler - Investieren in Zeiten politischer Repression. Zudem: Verleihung der Roland-Baader-Auszeichnung 2014. Analysen und Investmentstrategien von bankenunabhängigen Kapitalmarktexperten und Kennern der Österreichischen Schule der Ökonomie (Austrian Economics). Ort: Sofitel Hotel München. Weitere Informationen: hier.

Gummersbach, 09.05.2014, 17 Uhr - 11.05.2014, 14 Uhr: Methodenstreit - Die unendliche Geschichte. Aktuelle Grundsatzdebatten in der Volkswirtschaftslehre. Seminar der Friedrich-Naumann-Stiftung. Ort: Theodor-Heuss-Akademie, Theodor-Heuss-Straße 26. Anmeldung erforderlich.

Kloster Lehnin, 09.05.2014 - 11.05.2014 (keine Uhrzeitangabe): Hayek vs. Keynes - Österreichische Schule gegen Neoklassik. Frühjahrssymposion des Juniorenkreises Politik der Friedrich-August-von-Hayek-Gesellschaft. Ort: Hotel Seehof Netzen, Am See 51. Anmeldung erforderlich.

München, 10.05.2014, 10-17 Uhr: 2. Konferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland: Ist das Papiergeldsystem noch zu retten? Mit Beiträgen von Prof. Jürgen Starck (ehemaliger Chefsvolkswirt der EZB und ehemaliger Vizepräsident der Deutschen Bundesbank), Prof. Dr. Jörg Guido Hülsmann (Universität Angers, Frankreich), Dr. Michael von Prollius (Gründer des Forum Ordnungspolitik und des liberalen Privatseminars) und Prof. Thorsten Polleit (Präsident des Ludwig von Mises Institut Deutschland, Frankfurt School of Finance and Management). Ort: Hotel Bayerischer Hof, Königssaal. Weitere Informationen: hier.

Köln, 11.05.2014, 16 Uhr: Ludwig von Mises: Liberalismus. Lesekreis der Kölschen Libertarier. Ort. Goldmund, Glasstraße 2.

Zürich, 15.05.2014, 18:15 Uhr: Liberale Ideen für die Schweiz des 21. Jahrhunderts. Veranstaltung des Liberalen Instituts. Mit Dr. Gerhard Schwarz. Ort: Universität Zürich, Rämistrasse 71. Anmeldung erforderlich.

Steinthaleben, 16.05.2014 - 18.05.2014: 1. Libertäre Pilgertour. Nähere Informationen folgen.

Berlin, 21.05.2014, 19 Uhr: Freistunde im Mai. Veranstaltung der Freiheitsfreunde Berlin. Alle Details werden den Abonnenten der Gruppe Freiheitsfreunde Berlin bekanntgegeben.

Wien, 22.05.2014, 19 Uhr: Steuern. Salon des Instituts für Wertewirtschaft. Ort: Schlösselgasse 19/2/18. Kosten: 10 Euro. Anmeldung erforderlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *