Montag, 28. April 2014

Aus der Not mach eine Tugend

von Tommy Casagrande
Immer wieder gibt es Pläne für Fahrradhighways in großen europäischen Metropolen. Doch auch sonst gehen die Ideen für ein künftiges Leben europäischer Menschen stark von einem materiell eingeschränkterem Leben mit hohem körperlichen Aufwand aus. 

Für mich stellt es sich so dar: Da unsere staatskapitalistischen Systeme wegen zu viel Staat auf die gleiche Stufe des Staatssozialismus fallen werden, weil beides Planwirtschaft und nicht Freiheit ist, nimmt die materielle Armut zu.

Das haben möglicherweise manche erkannt, die daran auch nichts zu ändern beabsichtigen und verkaufen nun den Umweltschutz und die Gesundheit als neues Paradigma. Damit es eine Religion gibt, an die man glauben kann, während man verarmt oder arm ist.
 

So kann man sich dann den gefallenen Wohlstand schön reden. Wohlstand nämlich wächst und fällt mit dem Grad der individuellen Freiheit von Menschen. Dieser nimmt seit Jahrzehnten von Jahr zu Jahr stark ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns!

Name

E-Mail *

Nachricht *