Donnerstag, 17. Januar 2013

Leserbrief von Ludwig von Mises an Ayn Rand

Ayn Rand
übersetzt von Tomasz M. Froelich
Ludwig von Mises, der vielleicht wichtigste Freiheitsdenker des 20. Jahrhunderts, schrieb am 23. Januar 1958 einen Leserbrief an die große Ayn Rand, deren Bestsellerromane mit libertärem Gedankengut durchdrungen waren und ein Millionenpublikum erreichten. Mises lobte Rand für ihre scharfsinnige Analyse und Kritik der etatistisch verseuchten Gesellschaftsordnung. Im Folgenden die Übersetzung des Leserbriefs:

Liebe Frau Rand,

ich bin kein Fachkritiker und fühle mich nicht dazu berufen, über die Leistungen eines Romans zu urteilen. Daher möchte ich Sie auch nicht damit aufhalten Ihnen mitzuteilen, dass ich es sehr genossen habe ,,Atlas Shrugged'' zu lesen und voll der Begeisterung für ihren meisterhaften Aufbau der Handlung bin.

Aber ,,Atlas Shrugged'' ist nicht bloß ein Roman. Es ist auch - oder darf ich sagen: in erster Linie - eine überzeugende Analyse der Übel, die unsere Gesellschaft plagen, eine fundierte Abweisung der Ideologie der selbsternannten ,,Intellektuellen'' und eine schonungslose Entlarvung der Unaufrichtigkeit der durch Regierungen und politische Parteien übernommenen Politik. Es ist eine niederschmetternde Enthüllung der ,,Moral-Kannibalen'', der ,,Gigolos der Wissenschaften'' und des ,,akademischen Geschwätzes'' der Macher der ,,anti-industriellen Revolution''. Sie haben die Courage den Menschen zu sagen, was ihnen kein Politiker gesagt hat: sie sind minderwertig und all die Verbesserungen ihrer Verhältnisse, die sie als gegeben erachten, verdanken sie den Anstrengungen derjenigen, die besser sind als sie.

Wenn dies Arroganz ist, wie einige Ihrer Kritiker bemerkt haben, so ist es immer noch die Wahrheit, die in Zeiten des Wohlfahrtstaates gesagt werden muss.

Ich gratuliere Ihnen wärmstens  und freue mich, mit großen Erwartungen, auf ihre kommenden Werke.


Hochachtungsvoll,
Ludwig von Mises
______________________
Die deutschsprachige Ausgabe von ,,Atlas Shrugged'' kann man bei der Buchausgabe bestellen.

Keine Kommentare: