Libertäres Internet-TV

Mittwoch, 26. August 2009

Rand Paul - der Sohn von Ron Paul - kandidiert für den US-Senat

Rand Paul - der Sohn von Ron Paul - kandidiert für die im November 2010 anstehenden US-Senatswahlen in Kentucky, um die Nachfolge vom zurücktretenden Republikaner Jim Bunning anzutreten.

Im US-Senat sitzen 100 Senatoren, wobei jeder der 50 Bundesstaaten zwei Senatoren stellt, die für sechs Jahre gewählt werden. Der US-Senat und das Repräsentantenhaus bilden die zwei Kammern der US-amerikanischen Legislative - dem Kongress. Der Senat besitzt neben seiner legislativen Funktion auch eine Kontrollfunktion gegenüber dem Präsidenten. Da der aktuelle US-Präsident Barack Hussein Obama heisst, ist diese Kontrollfunktion von eminent wichtiger Bedeutung: Sie kommt unter anderem bei der Ratifizierung internationaler Verträge, bei der Nominierung hoher Staatsbeamter, bei der der Senat ein Mitspracherecht hat und bei Impeachment-Verfahren (Amtserhebungsverfahren), bei denen der Senat die Funktion des Gerichts einnimmt, zur Geltung.

Samstag, 8. August 2009

Zwischen Geschichtsfälschung und kommunistisch motiviertem Klassengenozid: Das Massaker von Katyn und seine Folgen

Begrifflicher Hinweis:
Der in der Wissenschaft etablierte Begriff des ,,Massakers von Katyn'' ist etwas irreführend:
Spricht man vom ,,Massaker von Katyn'' meint man damit die Eliminierung von ca. 25700 polnischen Offizieren, von denen ca. 15000 zuvor in drei Lagern interniert worden sind. ,,Lediglich'' ca. ein Drittel dieser Exekutierten wurde tatsächlich in Katyn ermordet und begraben. Die restlichen Opfer wurden auf den Geländen des NKWD in Charkow und Kalinin (heute Twer) ermordet und in Piatichatki, bzw. Miednoje vergraben. Da die Leichen an den beiden letztgenannten Orten jedoch erst am 25/VII/, bzw. am 31/VIII/1991 exhumiert, die Massengräber von Katyn allerdings schon am 18/II/1943 entdeckt geöffnet wurden, hat sich über Dekaden hinweg der Begriff ,,Katyn'' als Synonym für all die genannten Exekutierungen etabliert. Über Jahrzehnte war über Exekutierungen an den anderen beiden Orten der Massengräber nichts bekannt.